Canon Ersatzpatronen

Canon Ersatzpatronen – Qualität tanken

Lohnende Überlegungen beim Kauf von Canon Ersatzpatronen

Canon Ersatzpatronen – Qualität vom Hersteller

Canon bietet für verschiedene Anforderungen optimal zugeschnittene Druckermodelle, für die der Hersteller das Druckerzubehör im Zuge der Entwicklung der Geräte für ein perfektes Zusammenspiel aller Komponenten mit konstruiert hat.

Drucker, die für große Unternehmen und ihre Anforderungen an netzwerkfähige, leistungsstarke Geräte mit hohen Kapazitäten zur Verfügung gestellt werden, haben eine spezielle Tinte, die die Leistung des Druckers unterstützt, während Druckermodelle für kleine Büros oder für das Home Office eine andere Tinte einsetzen, die ihre Stärken in der Farbausgabe zeigt.

Die verschiedenen Tinten des Herstellers sind jeweils mit variierenden speziellen Eigenschaften ausgestattet, die sämtliche Canon Ersatzpatronen im gleichen Maße während der Druckausgabe erfüllen müssen. Da die Geräte zusammen mit dem Druckerzubehör schon bei ihrer Entwicklung fein aufeinander abgestimmt werden und sich ihre Eigenschaften perfekt ergänzen, bietet der Kauf von Canon Ersatzpatronen für den Kunden die größte Sicherheit dafür, ein Optimum an Qualität zu erhalten.

Bei der Entwicklung von Drucker und Tinte achtet der Hersteller darauf, dass die Tintenpatronen die feine Mechanik des Gerätes schonen und so für zuverlässige Arbeitsabläufe und eine geringe Störanfälligkeit sorgen. Die Leistungsfähigkeit des Druckgerätes wird durch den Einsatz der perfekt eingestellten Komponenten an Druckerzubehör nicht nur am besten geschont, sondern auch in ihrem Potenzial maximal ausgeschöpft.

Billige Canon Ersatzpatronen – Überraschungen inclusive

Da der Hersteller Canon für die Produktion seiner Geräte und seines Druckerzubehörs nicht nur einen erheblichen Aufwand an Forschung und Entwicklung investiert, sondern auch kostenintensives hochwertiges Material verwendet und zugleich ein hohes Maß an Erwartungen hinsichtlich der Qualität erfüllt, kosten original Canon Ersatzpatronen ihren Preis.

Wer original  Canon Ersatzpatronen kauft, darf getrost Qualität erwarten. Auf dem Markt werden jedoch neben den original Canon Ersatzpatronen oftmals Tintenpatronen angeboten, deren Verpackung exakt der des Originals entspricht, die aber einen unter Einsatz von minderwertigem Material nachgebauten Klon stellt.

Diese Form der Produktpiraterie kommt vor allem aus China und ist alleine dadurch leicht erkennbar, da die Tintenpatronen zu einem Preis angeboten werden, der extrem weit unter dem Preis des Herstellers liegt. Spätestens beim Ausdruck offenbart sich die Druckerpatrone als Klon, wenn die ersten Seiten nicht fehlerfrei gedruckt werden, wenn die Farben blass sind, das Druckbild fransig und verschmiert aussieht, die Tinte in den Drucker austritt und wenn schließlich die Tintenpatronen bereits nach kurzer Zeit entleert sind.

Wenn sehr billige Patronen in der Verpackung von original Canon Ersatzpatronen angeboten werden, lohnt es sich, der Verlockung der scheinbaren Preisersparnis zu widerstehen.

Klon Canon Ersatzpatronen – großer Schaden zum kleinen Preis

Die Schäden, die den Herstellern von Druckergeräten durch geklonte Tintenpatronen und anderes Druckerzubehör entstehen, sind immens. Bereits im Jahr 2014 wurde der Schaden, der den so genannten Original Equipment Manufacturers – kurz OEM –  den Herstellern von Druckerzubehör durch Produktpiraterie und geklonte Tintenpatronen zugefügt wurde, auf zwischen 3,5 bis zu 5 Milliarden US-Dollar pro Jahr geschätzt.

Die so genannten "China Klone" werden vor allem in Asien produziert und über das Internet vertrieben. Nicht nur der finanzielle Schaden wiegt bei den Herstellern von Original Druckerzubehör schwer. Vor allem der Image Schaden kostet das Vertrauen des Kunden, das durch großen Aufwand wieder erworben werden muss. Der erneute Vertrauensaufbau erfordert einen intensiven Einsatz an Aufklärung, Marketing und Schutzmaßnahmen sowie erneut erhebliche materielle Investitionen.

Nicht nur Canon Ersatzpatronen – Begehrlichkeiten der Produktpiraterie

Der Markt für Druckerzubehör ist groß, die Produkte sind vielfältig, hoch entwickelt und entsprechend anspruchsvoll im Preis. Für Produktpiraten, die keinerlei Investitionen in die Entwicklung und Forschung leisten müssen und auch beim Material sehr sparsam in Vorleistung gehen, ist es ein leichtes, ihre billig hergestellten Produkte zu einem konkurrenzlosen Preis abzugeben.

Nicht nur original Canon Ersatzpatronen wecken Begehrlichkeiten von Produktpiraten. Neben dem original Druckerzubehör bietet der deutsche und europäische Markt ausgereift entwickelte und qualitativ hochwertige alternative Tintenpatronen, die im Rebuilt Verfahren hergestellt werden, wie zum Beispiel durch die Firma Prindo. Im Fadenkreuz der Produktpiraterie befinden sich Produkte des Druckerzubehörs, wie

  • OEM Tintenpatronen
  • Refill Tintenpatronen
  • Rebuilt Tintenpatronen
  • Kompatible Tintenpatronen

Die OEM Tintenpatronen stammen aus dem Hause der Hersteller, die die Entwicklung ihres Druckerzubehörs vollständig leisten.

Alternative Tintenpatronen, die im Refill Verfahren hergestellt werden, bestehen aus dem original Patronengehäuse und einer alternativen Tinte. Diese Tinten tragen den Namen der Refill Firma.

Im Rebuilt Verfahren werden – wie zum Beispiel durch die Firma Prindo – alternative Druckerpatronen hergestellt, indem die original Tintenpatronen nach ihrem Verbrauch zerlegt, gereinigt, mit neuen Ersatzteilen versehen und mit einer qualitativ hochwertigen, der Technologie des Originals entsprechenden Tinte befüllt werden. Das auf diese Weise hergestellte Produkt trägt den Namen der eigenen Hausmarke, wie zum Beispiel die Tintenpatrone Prindo PRICPG540XL, die die original Patrone von Canon mit der Produktbezeichnung Canon PG-540XL ersetzt.

Kompatible Druckerpatronen werden durch Drittfirmen komplett neu hergestellt. Sowohl das Gehäuse der Patrone wird durch die Drittfirma neu gebaut, als auch die Tinte wird eigens zusammengestellt und eingefüllt. Das fertige Produkt trägt den eigenen Markennamen des Drittherstellers.

Vor dem Kauf von Canon Ersatzpatronen lohnt es sich, die verschiedenen Angebote und Preisgestaltungen genau miteinander zu vergleichen und bei Herstellern oder Händlern zu kaufen, die ein seriöses Auftreten und eine transparente Herstellung zeigen.

Wie erkennen Sie original Canon Ersatzpatronen?

Der Hersteller Canon hat gegen die Produktpiraterie umfangreiche Maßnahmen ergriffen, um seine Kunden effektiv vor einem Fehlkauf zu schützen. Seine Tintenpatronen verpackt Canon nunmehr nur noch ein zwei klar erkennbaren Varianten

  • Tintenpatronen in Kartonverpackungen
  • Tintenpatronen in Kunststoffverpackungen

Auf den Kartonverpackungen der Canon Ersatzpatronen befinden sich nicht nur das Logo, zahlreiche technische Daten und Hinweise für den Verbraucher. Der Hersteller hat seine original Canon Ersatzpatronen mit einem einzigartigem Canon Hologramm ausgestattet, das sich auf der Artikelverpackung befindet. Je nach Betrachtungswinkel erscheinen die zwei Begriffe

  • Canon und
  • Genuine

Die Grafik, auf der sich die Worte befinden ist linienförmig gestaltet und verändert sich durch Drehen zu einer Form aus Wellen.

Die zweite unverkennbare Verpackung der Canon Ersatzpatronen ist die Kunststoffverpackung, die so genannte Blisterverpackung, die aus Thermoformkunststoff besteht. Die kleinen Artikelboxen, in der sich die Canon Ersatzpatronen befinden, bieten den Tintenpatronen nicht nur optimalen Schutz, sie können zudem nicht ohne weiteres imitiert und geklont werden. Der Druck und die Versiegelung des Aufdrucks auf der Verpackung sind in einer Qualität hergestellt, die sich für einen Klon nicht lohnt und stellt eine hervorragende Wiedererkennung des Originals sicher.

Die goldene Mitte für Canon Ersatzpatronen – alternative Rebuilt  Druckerpatronen

Es ist durchaus gerechtfertigt, wenn der Hersteller über den Preis für seine original Canon Ersatzpatronen die Kosten für Entwicklung, Forschung, Planung und Materialeinsatz hereinholt. Langfristig ist es für den Kunden jedoch ebenso gerechtfertigt, sich mit alternativen Tintenpatronen auszurüsten, die auf legale und transparente Weise hergestellt werden. Gerade das Rebuilt Verfahren birgt Chancen, die für alle Beteiligten positive Effekte bereitstellt.

  • Umweltschutz durch Recycling
  • Hochwertige und geprüfte Qualität
  • kontrollierte Herstellung
  • kundenfreundliches Preis-Leistungsverhältnis

Da das Rebuilt Verfahren die verbrauchten original Tintenpatronen verwendet und wiederaufbereitet, stellt der Herstellungsprozess eine wichtige Komponente im Recycling System, das die Umwelt schont.

Da sich das Rebuilt Produkt in zahlreichen Drucker Tests mit dem Original messen muss, erstreben die Hersteller, wie zum Beispiel Prindo eine hochwertige Qualität, die dem Niveau des Originals entspricht. Die Herstellung der kompatiblen Druckerpatronen unterliegt der Kontrolle von europäischem Recht und damit europäischen Qualitäts-Standards, sofern die Herstellung in Europa – so wie bei der Firma Prindo in Deutschland – abgewickelt wird.

Das Ergebnis des Rebuilt Verfahrens ist ein qualitativ zuverlässiges und hochwertiges Produkt, über das informative Drucker Testberichte veröffentlicht werden und das zu einem attraktiven Preis an den Kunden abgegeben wird. Der Preis für alternative Rebuilt Tintenpatronen liegt gesichert unter dem Preis des Originals, da für ihre Herstellung auf bereits vorliegendes hochwertiges Material zurück gegriffen wird.

Zugleich entspricht die Preisgestaltung dem geleisteten Aufwand für die Instandsetzung der Patrone sowie für die Herstellung der Tinte und stellt mit der kompatiblen Druckerpatrone eine qualitätsgesicherte Alternative zum Original.