Darum lohnt sich der Kauf eines neuen Druckers

Ein Drucker gehört unlängst zu den wichtigen Utensilien, die in keinem Büro fehlen dürfen. Mit ihnen können Dokumente ausgedruckt werden, die in Unternehmen oder auch im privaten Haushalt eine gewisse Stellung beinhalten – egal ob man die Steuererklärung ausdrucken möchte oder lediglich ein Rezept für einen Kuchen. Drucker haben meist eine lange Lebensdauer, weswegen viele Personen noch einen alten Drucker im Haus stehen haben. Es gibt allerdings handfeste Indizien, dass sich ein neuer Drucker in den meisten Fällen lohnen kann!

Die Wichtigkeit von qualitativ hochwertigen Ausdrucken 

Der erste große Punkt, der für einen neuen Drucker spricht, ist die Bildqualität. Während alte Drucker normale Dokumente meist noch sehr ordentlich ausdrucken können, lässt die Bildqualität bei Fotografien oft nach.

Ausschlaggebend ist die dpi-Zahl, welche die Bildqualität widerspiegelt. Wer einen Drucker mit 200 dpi kauft, der bekommt einen Drucker, welcher 200 Bildpunkte pro Zoll wiedergeben kann.

Im Detail bedeutet das, dass der Drucker mit erhöhter dpi-Zahl auch feiner drucken kann. Allerdings ist für das richtige Drucken auch das passende Format notwendig. Wer ein JPG-Bild in hoher Auflösung drucken möchte, benötigt hierfür einen Drucker mit einer hohen dpi-Zahl. Wenn das Bild in hoher Auflösung beispielsweise mit nur 50 dpi gedruckt werden würde, erhalten Sie sehr rasterartige Oberflächen. Die dpi-Zahl muss immer passend zur Auflösung des Bildes sein – besonders wichtig ist diese Eigenschaft aber vor allem bei Fotografien.

In folgender Liste kann eingesehen werden, welche dpi-Zahlen für welche Drucke notwendig sind.

  • Hochwertige Fotografien: mindestens 300 dpi
  • Einfache Dokumente: mindestens 300 dpi
  • Dokumente mit sehr kleinen Schriften: mindestens 400 dpi
  • Hochwertige Plakate mit Fotografien: mindestens 600 dpi

Generell kann gesagt werden, dass die Grenze von 300 dpi nicht unterschritten werden sollte. Mit solch einer Menge sind Nutzer in den meisten Fällen auf der richtigen Seite.

Die Unterschiede in der Ausstattung

Wurde ein Blick auf die Bildqualität geworfen, dann kommt es im nächsten Schritt auf die Ausstattungen der Drucker an. Im Vergleich zu älteren Druckern bieten die neuen Drucker eine wesentlich bessere Ausstattung. Konnten frühere Drucker lediglich das Drucken übernehmen, bieten moderne Drucker von Canon, Brother oder anderen Marken zusätzliche Funktionen.

  • Scanner
  • Kopierer
  • Netzwerkverbindung
  • NFC-Verbindung
  • Speichermedien

Touch-Oberfläche

Falls ein Drucker mit Scanner und Kopierer bestellt wird, dann erhalten Sie ein Produkt, welches Dokumente einscannen kann. Anschließend können Dokumente direkt über eine Anschlussstelle auf Speichermedien gespeichert werden. Drucker nutzen hier meist das PDF-Format zum Abspeichern. Bei den Speichermedien werden in der Regel USB-Anschlüsse oder SD-Speicherkarten eingesetzt. Die Drucker besitzen hierfür dann eigene Schnittstellen. Beim Kopieren werden Dokumente vom Scanner eingezogen und direkt auf weiteres Papier dupliziert.

Wer die Netzwerkverbindung nutzen möchte, muss bei einem Drucker auf eine WLAN-Verbindung achten. Der Drucker verbindet sich bei Aktivierung mit einem gewünschten Netzwerk. Daten können jetzt via WLAN an den Drucker übermittelt und anschließend gedruckt werden. Das ermöglicht aber nicht nur eine kabellose Verbindung, sondern auch den Vorteil, dass gleich mehrere Nutzer auf einen Drucker zurückgreifen können. Gerade im geschäftlichen Bereich ist solch ein Netzwerkdrucker eine Investition wert.

Die Touch-Oberfläche ist eine Sonderfunktion von Druckern, die als Luxusfunktion gilt. Hat der Drucker eine Touch-Oberfläche, dann können Einstellungen über ein optisch ansprechendes Menü vorgenommen werden, ohne dass Nutzer auf umständliche Tastenkombinationen zurückgreifen müssen.

Laufende Kosten verringern

Egal ob ein Laserdrucker oder Tintenstrahldrucker bestellt wird, in beiden Fällen lassen sich mit der Anschaffung neuer Druckergeräte laufende Kosten verringern. Hersteller arbeiten jederzeit an der Entwicklung neuer Drucker und optimieren nicht nur die Qualität des gedruckten Bildes, sondern auch die Langlebigkeit der Toner und Patronen. Ältere Drucker haben in der Regel höhere Verbräuche, als wenn ein neuer Drucker gekauft werden würde.

Das Ergebnis: Die Toner und Patronen müssen seltener gewechselt werden. Das spart Zeit und Nerven vom Anwender.

Die Schnelligkeit der modernen Drucker

Neue Drucker machen nicht nur bessere Bilder, sondern erstellen diese auch schneller. Ein modernder Laserdrucker kann mehrere Seiten in wenigen Sekunden drucken, während ältere Drucker meist nur wenige Seiten innerhalb einer Minute entwerfen können. Wer täglich sehr viel druckt, kann mit der Anschaffung eines neuen Druckers auf der richtigen Seite liegen. Wer nur selten einen Drucker nutzt, wird vermutlich auf die vorherigen Eigenschaften achten.

Wichtige Kaufkriterien auf einem Blick

  • Hohe Druckgeschwindigkeit im Vergleich
  • Langlebigkeit der Toner und Patronen
  • Geringer Pflegeaufwand
  • Zusätzliche Features möglich
  • Bessere Bildqualität mit steigender dpi-Zahl