Reset beim HP Officejet Pro 8500

Wie Sie den Drucker HP Officejet Pro 8500 neu initialisieren

Nicht nur Ihr Computer kann abstürzen, auch die Druckersoftware ist nicht gefeit vor Ausfällen und kann ihren Dienst versagen. Was tun, wenn der Drucker nicht mehr reagiert, wenn das Bedienfeld Begriffe anzeigt, die mit Ihren Anwendungsbefehlen nicht übereinstimmen, wenn der Papierstau längst behoben ist, aber im Anzeigenfeld Ihres Druckers ständig reklamiert wird? Wie bei der Software des Computers ist auch bei der Druckersoftware bisweilen der Reset das ultimative Mittel, um das Gerät wieder einem zuverlässigen Arbeitsmodus zuzuführen.

Der Reset ist kein Standardrezept

Die Anleitung zum Reset für den Drucker HP Officejet Pro 8500 ist nicht im Handbuch enthalten, das der Hersteller seinen Kunden zur Information über die Bedienung des Druckers mitgibt. Der HP Kundendienst beantwortet die Frage, warum die Anleitung für einen Reset im Handbuch fehlt, sehr deutlich auf seiner Webseite im Bereich Support und dort im Kundenforum.

HP gibt dem Anwender im Supportbereich neben einer kurzen Anleitung zum Reset einen recht hilfreichen grundsätzlichen Hinweis zum Einsatz des Reset mit. Laut dem Kundenservice von HP ist der Reset kein „Allheilmittel“, das bei jeder Störung beliebig eingesetzt werden kann. Der Ablauf des Reset ist, sobald man die Vorgehensweise kennengelernt hat, recht einfach, was dazu verleiten kann, den Reset als Generallösung für Bedienungsfehler und bei jeder Störung ohne weitere Überlegung einzusetzen.

Oft liegt das Problem jedoch nicht an der Hard- oder Firmware, sondern hat andere Ursachen, die man in Betracht ziehen sollte und für die ein Reset keinen behebenden Effekt erzielen kann. Störungen am Drucker sind sehr häufig auf Bedienungsfehler zurückzuführen und können durch einfache Korrekturen dauerhaft behoben werden. Da ein laufend durchgeführter Reset auch für die technischen Bestandteile des Druckers nicht förderlich ist, wird die Anleitung für einen Reset durch den Hersteller Hewlett Packard zurückhaltend ausgegeben.

Wer es jedoch mit einem Softwareproblem, einem Absturz des Systems oder einem Fehler in der Kommunikation zwischen Drucker und PC Software zu tun hat, die einen Reset erforderlich machen, wird nach kurzer Suche auf der Homepage von HP fündig, um die Anleitung zum Reset für einen erforderlichen Einsatz zu erhalten.

Verschiedene Wege führen zum Ziel – die Möglichkeiten des Reset

Reset beim HP Officejet Pro 8500 mit Bedientasten

Für Druckermodelle, die mit Bedientasten – also mit haptisch zu drückenden Tasten – ausgestattet sind, wird der Reset auf zwei verschiedene Arten erreicht.

  • Wenn der Drucker still steht und keine Reaktion mehr zeigt, dann ziehen Sie den Netzstecker, um danach mindestens 30 Sekunden verstreichen zu lassen. Erst danach drücken Sie gleichzeitig die Tasten # und 3. Die Tasten bleiben so lange gedrückt, bis der Netzstecker wieder eingesteckt ist. Sobald der Drucker reagiert und anspringt, werden die Tasten wieder losgelassen.
  • Wenn der Drucker noch ein aktiviertes Bedienfeld zeigt, aber eine Störung aufweist, dann ziehen Sie den Stromstecker im eingeschalteten Zustand. Danach drücken Sie die Tastenkombination # und 6. Die beiden Tasten halten Sie gedrückt, während Sie den Stromstecker wieder einstecken und halten diese auch weiter gedrückt, bis auf dem Bedienfeld die Angabe „Semi NVW Reset“ oder eine sinngemäß anderslautende Angabe erscheint. Wenn Sie jetzt die Tasten loslassen, startet der Drucker damit eine komplett neue Initialisierung.

Reset beim HP Officejet Pro 8500 mit Sensor-Bedienfeld

Druckgeräte, die zur Auswahl des Druckermenüs ein Sensor-Bedienfeld zur Verfügung stellen, bieten verschiedene Möglichkeiten, einen Reset durchzuführen.

Partial Resest

Einen sogenannten Partial Reset (eine teilweise Wiederherstellung) erlangen Sie über das Menü im Eingabebildschirm. Dort aktivieren Sie den Begriff „Einrichtung“, um auf „Werkeinst. wiederherst.“ zu klicken. Daraufhin wird ein partieller Reset ausgeführt.

Reset bei HP 8500 Pro A Modellen

Bei den HP 8500 Pro A Modellen gibt es ein verstecktes Servicemenü. In dieses versteckte Menü gelangen Sie, indem Sie viermal auf den nicht leuchtenden zurück-Pfeil klicken, der links unten am Eingabefeld angeordnet ist. Bei manchen Druckermodellen klickt man nur dreimal auf den zurück-Pfeil. Daraufhin erscheint im Bildschirm der Begriff „Support Menu“. Rechts und links am Eingabefeld befinden sich jetzt jeweils ein Pfeil, der nach rechts und nach links zeigt.

Mit jedem Klick wird eine Bedienmöglichkeit angezeigt, wie z.B. „Information Menu“, „Reset Menu“ und noch viele weitere. Blättern Sie so lange mit dem rechten Pfeil nach vorne, bis die Einstellung „Reset Menu“ erscheint. Zur Korrektur blättern Sie mit dem linken Pfeil zurück, bis Sie zur Einstellung zum Reset gelangen. Klicken Sie schließlich auf die Anzeige „Reset Menu“. Auf diesen Befehl hin stellt der Drucker sämtliche Einstellungen auf die Werkseinstellungen zurück. Mit dem Button „X“ rechts unten auf dem Eingabefeld gelangen Sie zurück ins normale Hauptmenü.

Reset bei ausgeschaltetem HP 8500 Pro

Für einen Reset bei ausgeschaltetem Drucker HP 8500 Pro drücken Sie den Ein/Aus Knopf, um den Drucker auszuschalten. Danach drücken Sie wieder den Ein/Aus Knopf und halten Ihren Finger fünf Sekunden lang auf dem gedrückten Knopf. Das Display bleibt zunächst schwarz. Die Sensor-Tasten oben mit dem Begriff „Home“, der mittlere Links-Pfeil und der untere zurück-Pfeil sind nicht erleuchtet. Drücken Sie einmal auf die erloschene Home-Taste, einmal auf den zurück-Pfeil und wieder zweimal hintereinander auf die Home-Taste.

Daraufhin wird im blauen Bildschirm ein Menü mit den Begriffen „MFG - REFLASH - AUDIT - MENU“ angezeigt. Die Home-Taste und der zurück-Pfeil links sind nun blau erleuchtet, während rechts oben ein blaues Fragezeichen erscheint und rechts unten ein rotes „X“ zu sehen ist. Jetzt sind Sie im versteckten Menü angelangt, in denen Sie die erleuchteten Tasten zum Navigieren benutzen. Drücken Sie nun die Taste „X“, woraufhin im blauen Bildschirm die Begriffe „NEXT - PARTIAL RESET - OK - PREV“ erscheinen. Ein Druck auf die Fragezeichen-Taste führt in das Menü „SEMI RESET“, während ein weiterer Druck auf das Fragezeichen das Menü „FULL RESET“ aufruft.

Ein weiterer Druck auf das leuchtende Fragezeichen ruft das Menü „OOB RESET“ auf. „SEMI RESET“ führt einen teilweisen Reset mit gleichzeitigem Erhalt von einigen vom User selbst eingegebenen Einstellungen durch, während „FULL RESET“ die Druckersoftware vollständig auf die ursprünglich vom Hersteller eingestellten Werkseinstellungen zurücksetzt. „OOB RESET“ heißt „Out of Box Reset“ und löscht sämtliche vom Anwender vorgenommene Einstellungen und alle Zählerstände des Drucksystems vollständig, während es die Druckersoftware auf die Basiseinstellungen des Herstellers zurückstellt.

Wählen Sie den gewünschten Reset durch einen Druck auf die entsprechende Angabe aus. Nach dem Reset-Befehl müssen Sie die Fragezeichen-Taste so lange weiter klicken, bis Sie über den letzten Klick wieder zum Screen „PARTIAL RESET“ gelangen. Während Sie sich mit Hilfe der Fragezeichen-Taste durch das Menü blättern, ändern Sie bitte keine Einstellungen, da diese Funktionen, wie zum Beispiel „FORCE USER MODE, NO PRINT MECH“ und viele andere nicht dokumentiert sind und für geschulte Techniker von HP bestimmt sind.

Jetzt klicken Sie noch so oft auf den Pfeil nach links, bis Sie wieder im Hauptmenü mit den Auswahlmöglichkeiten „MFG - REFLASH - AUDIT - MENU“ gelangen. Drücken Sie anschließend auf den Ein/Aus Knopf rechts unten am Gerät, um den Drucker neu zu starten. Mit dem Neustart führt der Drucker den Reset aus, der von einer Druckkopfreinigung und einem Selbsttest begleitet wird und einige Zeit in Anspruch nimmt.