Toner günstig bei prindo.de bestellen

Drucker und Kopierer arbeiten mit Toner. Ohne das Farbmittel könnten Sie mit diesen Geräten keine Drucke durchführen. Deshalb wollen wir uns den Toner an dieser Stelle ganz genau betrachten. Sie erfahren hier, aus was der Toner eigentlich besteht, welche Unterschiede es zur Tinte gibt und welche verschiedenen Tonerarten aktuell verfügbar sind. Darüber hinaus befassen wir uns mit dem Thema Tonerklone, die für sehr viel Ärger sorgen und sogar Ihren Drucker schädigen können.

Was Sie über Tonerpulver wissen sollten

Während ein Tintenstrahldrucker Tinte nutzt, benötigt das Lasergerät sogenanntes Tonerpulver. Hierbei handelt es sich um ein Farbmittel, welches künstlich hergestellt wird und folgende Inhaltsstoffe besitzt:

  • Kunstharz
  • Farbpigmente
  • Metalloxide (diese sind magnetisierbar)
  • Hilfsstoffe, die dafür sorgen, dass die Farbpigmente nicht verklumpen. Ein gutes Beispiel hierfür ist Siliciumdioxid)

Das Pulver ist besonders fein. Die einzelnen Teilchen sind nicht größer als 5 bis 30 µm. Dadurch besitzt das Pulver ganz besondere Eigenschaften. Es ähnelt nämlich mehr einer flüssigen Substanz, was beim Druckprozess enorme Vorteile bietet. Allerdings ist das Tonerpulver recht empfindlich gegenüber Licht, sodass es stets dunkel gelagert werden muss. Wie Sie bereits gesehen haben, gibt es für jeden Drucker den passenden Toner. Die Hersteller verwenden hierfür spezielle Toner Mischungen, die perfekt auf das jeweilige Gerät abgestimmt sind.

Generell gilt, dass das Pulver besonders hochwertig sein sollte, damit es zu einem optimalen Druckergebnis kommt. Deshalb durchläuft das Tonerpulver während seiner Herstellungsphase auch mehrere Prozesse. Zu kleine Partikel werden unter anderem ausgesiebt, weil diese sonst dem Drucker schaden könnten. Sogenannte Tonerklone nutzen hingegen sehr billiges Tonerpulver, was sehr viel Ärger hervorrufen kann. Dieses Thema behandeln wir später aber noch ausführlicher.

Original, Kompatibel oder Refill Toner: Dies sind die Unterschiede!

Wie Sie vielleicht bereits gemerkt haben, sind die Toner Verpackungen mit einer bestimmten Kennzeichnung versehen. Hierbei handelt es sich um die drei Begriffe:

  • Original
  • Kompatibel
  • Refill

Die drei verschiedenen Tonerarten unterschiedenen sich vor allem im Preis und im Herstellungsverfahren. Darüber hinaus können zwischen den einzelnen Typen auch Qualitätsunterschiede bestehen. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen die drei Varianten an dieser Stelle konkreter vorstellen.

Originale Toner – teurer, aber direkt vom Hersteller

Original Toner stammt stets von dem Hersteller Ihres Druckers. Ein großer Vorteil bei diesem Toner besteht darin, dass er perfekt auf das jeweilige Gerät abgestimmt ist. Dies gilt insbesondere für die Tonermischung. Die Druckerzeugnisse weisen daher eine besonders gute Qualität auf. Darüber hinaus gibt es mit den Tonern nur wenige Probleme, da der Druckprozess in der Regel reibungslos abläuft. Sollte es doch zu einer Reklamation kommen, steht der Support des jeweiligen Herstellers parat. Die hohe Qualität hat aber auch ihren Preis. Die Kosten für den Toner sind weitaus höher, als es bei den anderen Varianten der Fall ist. Darüber hinaus sind viele Originalprodukte Einwegtoner, was aus Sicht der Umwelt schon problematisch sein kann.

Vorteile:

  • nahezu keine Ausfälle
  • nur selten Reklamationen
  • äußerst positive Druckqualität

Nachteile:

  • hoher Preis, da direkt vom Hersteller
  • durch die höheren Anschaffungskosten auch hohe Druckkosten
  • da Einmalnutzung, leider nicht umweltschonend
  • Kauf von Original-Tonern unterstützt das Druckerhersteller-Monopol

Entscheiden Sie sich für einen originalen Toner, so müssen Sie in der Regel auch mehr Geld investieren, als es bei einem günstigen Alternativprodukt der Fall ist. Ein Original-Toner kann dabei besonders kostspielig sein, wenn in einer Einheit die Entwicklertrommel und Tonerkartusche zusammengefasst sind. Am ehesten sparen Sie, indem Sie schon beim Kauf eines Druckers oder Kopierers auf die dazugehörigen Systeme achten. Günstig kommen Sie mit dem „Kartusche-in-Kassette“-System – hier werden Trommel und Kartusche unabhängig voneinander getauscht. Auf diese Weise lässt sich ein günstigerer Preis erreichen, noch dazu ist diese Variante umweltfreundlicher. Immerhin: Originale Toner sind perfekt auf Ihren persönlichen Drucker abgestimmt, ein klarer Vorteil gegenüber Alternativprodukten, die zwar günstiger sind, aber auch für verschiedene Drucker kompatibel.

Patente und Chips

Bei nahezu jeder originalen Tonerkartusche bestehen mittlerweile zahlreiche Patente. Noch dazu sind diese Kartuschen mit einem Smart-Chip ausgestattet, um alternative Toner zu umgehen. Allerdings dauert es in der Regel nur ein paar Wochen nach einer Veröffentlichung, ehe kompatible Chips zu diesen Chips produziert werden. Auf diese Weise lassen sich vollkommen kompatible Rebuilt-Toner einsetzen.

Rebuilt-Toner – günstig und umweltfreundlich

Der Kompatible Rebuilt-Toner stellt eine gute Alternative zur originalen Variante dar. Oftmals befindet sich auf der Verpackung die Bezeichnung Rebuilt/Kompatible. Beim Kompatibel Toner handelt es sich um ein echtes Recycling Produkt. Unternehmen, die sich auf die Herstellung von Kompatibel Toner spezialisiert haben, verwenden hierfür nämlich leere Original Tonerkartuschen. Diese werden in einem speziellen Verfahren gereinigt und überholt. Hierzu zählt auch, dass man die Verschleißteile auswechselt. Erst danach kommt es zu einer erneuten Befüllung mit Pulver. Innerhalb des Angebotes für kompatible Toner kommt es aber zu erheblichen Qualitätsunterschieden, was vor allem an der Wahl des Tonerpulvers liegt. So achten wir bei unserer Eigenmarke stets darauf, dass das Pulver hochwertig ist und dem des Originaltoners gleicht.

Vorteile:

  • Druckerqualität erstklassig, da alle Tonerkartuschen einzeln getestet und Verschleißteile getauscht werden
  • der Preis kann um bis zu 80 Prozent niedriger ausfallen, dadurch deutlich geringere Druckkosten
  • Recycling ermöglicht hohe Umweltschonung
  • Reichweitenleistung mindestens gleich, teilweise auch höher als beim Original-Toner
  • Chips sind stets kompatibel, daher keine Einschränkung der Funktionen

Nachteile:

  • Mengen leider nicht unbegrenzt verfügbar, da teilweise nicht ausreichend Leergut vorhanden
  • nicht brandneuesten Druckermodelle könnten unter Umständen noch nicht unterstützt werden, da eine neue Chip-Verschlüsselung zum Einsatz gekommen ist oder aufgrund von Leergutmangel
  • in sehr seltenen Situationen kann es zu einem Ausfall kommen, da es sich bei diesen günstigen Tonern bekanntlich nicht um Neuteile handelt. Dennoch liegt die Rate der Reklamation in unserem Shop bei unter 2 %. Sollten Sie einen defekten Toner erworben haben, wird dieser problemlos und unkompliziert, selbstverständlich auch kostenlos, für Sie ausgetauscht.

Refill-Toner – noch günstiger

Die Refill Toner stellen eine weitere Alternative zum Original Toner dar. Wir bieten diese Variante allerdings nicht an. Dies hat vor allem den Grund, dass bei den Refill Tonern die Wartung und Reinigung entfällt. Auf Dauer spiegelt sich dies in der Druckleistung wieder. Es kann sogar zu Verklumpungen beim Toner kommen, was auch Schäden am Gerät bewirkt.

Vorteile:

  •    noch günstigerer Preis als beim Rebuilt-Toner
  •    außerdem noch umweltfreundlicher

Nachteile:

  •    Druckqualität schlechter als bei Rebuilt- oder Original-Tonern, da Verschleißteile nicht getauscht werden
  •    Lebensdauer auf diese Weise in der Regel kürzer
  •    Drucker-Verschmutzung kann stärker ausfallen und das Gerät berschädigen

Vorsicht vor billigen Tonerklonen

Nicht erst seit gestern häufen sich die Meldungen darüber, dass billige Tonerklone für erhebliche Probleme bis hin zum Totalausfall des Druckers sorgen. Zunächst ist es natürlich sehr verlockend, Toner zu bestellen, die Original erscheinen und zudem noch sehr viel günstiger sind, als die Markenprodukte Ihres Druckerherstellers. Doch der Schein kann unter Umständen trügen. In Wirklichkeit kann es sich – je nach Angebot -  um billigste Schrottware handeln, die kaum oder gar nicht den europäischen Standards genügt. Oftmals stammen diese Toner aus Fernost. Auf den zweiten Blick fällt selbst Laien auf, dass es sich hierbei um qualitativ minderwertige Toner handelt. Im Inneren befindet sich häufig auch Pulver, welcher gar nicht zum jeweiligen Gerät passt. Wird dieser aber genutzt, kann dies schwere Schäden am Drucker hervorrufen. Zudem ist die Druckqualität äußerst schlecht. Mittlerweile ist sogar bekannt, dass diverse Tonerklone mit Viren verseuchte Chips besaßen und damit weiteren Schaden am Drucker nebst Rechner hervorgerufen haben.

Wir raten Ihnen daher, tunlichst die Finger von solchen billigen Tonerklonen zu lassen und auf eine hohe Qualität zu achten, wie sie auch in unserem Prindo-Shop gewährleistet wird. Auch, wenn der Preis zunächst sehr verlockend ist, sollten Sie stets auf Original Toner oder die hochwertigen kompatiblen Varianten setzen. Tonerklone haben hingegen nichts in Ihrem Drucker zu suchen.

Ist Tonerpulver gefährlich?

Toner steht seit vielen Jahren in Verdacht, gesundheitsschädlich zu sein. Bislang ist dies aus wissenschaftlicher Sicht noch nicht in Gänze bewiesen. Allerdings gibt es Studien, die zum Beispiel zeigen, dass der Druckerdunst eine negative Auswirkung auf die Zellteilung in der Lunge haben kann. Lasergeräte produzieren, sobald sie in Betrieb sind, Feinstaub. Durch die Erwärmung im Gerät können zudem Dämpfe entstehen und entweichen. Generell kommt es darauf an, wie und wo Sie den Drucker nutzen. Darauf weist auch die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin hin. Weiterhin gibt die Anstalt Kauf- und Verhaltenstipps, die wir von Prindo zu 100 % unterstützen können. Hierzu zählen vor allem folgende Dinge:

  • Kaufen Sie ausschließlich Drucker, die emissionsarm arbeiten und bestimmte Prüfzeichen (zum Beispiel Blauer Engel) besitzen.
  • Achten Sie beim Kauf zudem darauf, dass der Drucker mit Feinstaubfiltern ausgestattet ist.
  • Positionieren Sie den Drucker dort, wo Sie regelmäßig lüften können. Auch ein gesonderter, belüftbarer Raum eignet sich hierfür.
  • Beachten Sie stets die Sicherheitshinweise seitens der Hersteller für die Nutzung des Gerätes. Dies gilt auch für den Austausch von Tonerkartuschen.
  • Lassen Sie Ihren Drucker generell von Experten warten und reparieren.

Achten Sie zudem beim Kauf der Tonerkartuschen darauf, dass es sich hierbei um hochwertige Produkte handelt, die sämtliche Vorgaben einhalten. Billige Tonerklone machen dies in der Regel nicht. Vielmehr wissen Sie als Kunde kaum, welches Tonerpulver in den Tonerkartuschen enthalten und wie giftig dieses unter Umständen sogar ist.

Unterschiede zwischen Toner und Tinte kennen

In unserem Shop finden Sie Tinte und Toner gleichermaßen. Aus diesem Grund ist es für uns sehr wichtig, Ihnen die Unterschiede zwischen diesem Druckerzubehör zu verdeutlichen. Wie Sie bereits wissen, verwenden Tintenstrahldrucker Tinte, die zu einem Großteil aus Wasser besteht. Pigmente, Additive, Feuchtigkeitsmittel und einige andere Farbstoffe komplettieren die Zutatenliste. Ein großer Vorteil der Tinte ist sicherlich, dass sie nicht nur in den CMYK Farben verfügbar ist, sondern noch weitere Farben präsentiert. Sobald Sie das gleiche Bild an einem Laser- und einem Tintenstrahlgerät ausdrucken, werden Sie deshalb auch Unterschiede bemerken. Die Tinte punktet nämlich hierbei mit einer besseren Farbbrillanz und -genauigkeit. Allerdings ist der Druck mit Tinte auch stets mit höheren Kosten verbunden, was die Qualitätsunterschiede nicht immer wettmachen kann.

Stellt Flüssigtoner eine bessere Lösung dar?

Flüssigtoner soll die Vorteile des Laserdrucks mit denen des Tintenstrahlverfahrens kombinieren. Hierbei handelt es sich nämlich um eine Flüssigkeit, in der die einzelnen Tonerteilchen dispergiert (nicht aufgelöst) sind. Die Partikel im Flüssigtoner sind weitaus kleiner als diejenigen im Pulver. Oftmals weisen sie eine Größe von gerade mal 1 µm auf. Und darin liegt der entscheidende Vorteil. Die Druckqualität beim Flüssigtoner ähnelt dem des Tintenstrahlers enorm. Dies gilt vor allem für die Farbbrillanz. Gleichzeitig besteht die Druckgeschwindigkeit des Lasers weiter. Bislang hat sich diese Tonervariante allerdings noch nicht richtig durchsetzen können. Ein gesteigertes Interesse ist aber bemerkbar. Der renommierte Hersteller Xeikon sorgte 2016 mit seinem Flüssigtoner Trillium One zum Beispiel für Aufsehen.

Die Tonerkartusche als zentrales Element im Drucker

Ohne eine Tonerkartusche können Sie nicht drucken. Schließlich bleibt das Pulver nicht einfach so am Papier hängen. Vielmehr laufen in der Tonerkartusche verschiedene Prozesse ab, die wir uns an dieser Stelle noch mal genauer anschauen. Bei der Kartusche handelt es um eine Systemeinheit, die manchmal bis zu 50 verschiedene Bauteile besitzt. Das Pulver wird zum Beispiel im Tonertank gelagert. Darüber hinaus verfügen Tonerkartuschen über Sensoren, eine Magnetwalze und einen Laserschacht. Viele Modelle haben zudem bereits die Bildtrommel integriert. Solche kompakten Tonerkartuschen sind weit verbreitet und für den normalen Nutzer sehr geeignet. Der Austausch kann zum Beispiel schnell und einfach durchgeführt werden.

Welche Aufgabe hat die Fotoleitertrommel?

Die Fotoleitertrommel ist das Herzstück eines jeden Laserdruckers. Oftmals wird sie auch als Bildtrommel, Laserdrucker-Trommeleinheit oder Drum-Kit bezeichnet. Die Trommel besteht aus einem sehr dünnen Aluminiumrohr, welches nur ein bis zwei Millimeter dick ist. Die Oberseite wurde mit einer speziellen Schicht überzogen, die photoleitend ist. Sobald Licht auf diese Schicht fällt, leitet sie elektrischen Strom. Sie ist äußerst lichtempfindlich. Früher nutzte man für die Beschichtung anorganische Halbleiter (zum Beispiel Selen). Mittlerweile sind die Hersteller dazu übergangen, häufiger organisches Material zu verwenden. Diese werden auch OPG (Organic Photo Conductor) Trommel genannt.

Die Bildtrommel verfügt an ihren beiden Enden über offene Schleifenlager und auf einer Seite über eine Verzahnung. Diese dient dazu, dass sich die Trommel beim Druckvorgang drehen kann. Beim Kauf einer Fototrommel oder der Tonerkartusche sollten Sie stets darauf achten, dass es sich um hochwertige Produkte und nicht um Tonerklone handelt. Schließlich wird bei diesen billigen Produkten an der Qualität der Bildtrommel gespart. Von einer miserablen Druckqualität bis hin zum Schaden an Ihrem Drucker ist beim Tonerklon nämlich alles drin.

Auf dem Markt sind verschieden Fotoleitertrommeln verfügbar

Generell wird zwischen drei verschiedenen Fotoleitertrommeln unterschieden. Hierzu zählen:

  • Einwegtrommel
  • Semipermanent Trommel
  • Permanente Trommel

Die Unterschiede zwischen den drei Varianten liegen vor allem in ihrer Bauweise und der Handhabung mit dem Toner. Welche Fotoleitertrommel Sie benötigen, hängt von dem Drucker ab. Vieldrucker im Büro werden sicherlich ein anderes Gerät nutzen, als der Gelegenheitsdrucker daheim.

Die Einwegtrommel ist bei vielen Geräten Standard. Es handelt sich hierbei um diejenige Variante, bei der Toner, Entwickler und Trommel fest miteinander verbaut sind. Ein Vorteil dieser Bauweise ist sicherlich, dass auch Laien damit gut klarkommen und der Austausch schnell durchgeführt wird. Allerdings wird bei dem Vorgang auch stets eine intakte Bildrolle ausgetauscht, auch wenn nur der Toner an sich verbraucht ist.

Mit der semipermanenten Fotoleitertrommel können Sie dies umgehen. Bei dieser Variante sind nämlich Trommel und Toner separat voneinander austauschbar. Ein Kostenvorteil entsteht zum Beispiel dadurch, dass einzelner Toner günstiger ist, als eine komplette Einwegtrommel. Beim Austausch des Toners müssen Sie allerdings sehr vorsichtig sein, da dieser schnell entweichen kann.

Bei der permanenten Fotoleitertrommel handelt es sich um die wohl robusteste Variante. Sie ist immer dann von Vorteil, wenn Sie dauerhaft ein sehr hohes Druckvolumen haben. Die Trommel reicht oftmals für mehrere hunderttausend Seiten aus. Dies liegt vor allem an der besonderen Konstruktion, die äußerst stabil ist. Die permanenten Bildtrommeln zeichnen sich in der Regel durch einen sehr hohen Preis aus, wodurch der Austausch recht teuer werden kann. Der Toner muss ebenfalls regelmäßig aufgefüllt werden.

Hersteller für Toner – Die Auswahl umfasst originale und alternative Tonerkartuschen gleichermaßen

Der Tonermarkt ist besonders groß und umfangreich. Dies sehen Sie unter anderem auch an unserer Auswahl im Prindo Shop. Eine sehr wichtige Gruppe stellen sicherlich die Markenhersteller dar. Hierzu gehören unter anderem Canon, HP, Samsung, Brother, Xerox, Epson oder Oki. Diese Unternehmen stellen Toner in der Regel für Ihre eigenen Drucker her. Darüber hinaus gibt es weitere Hersteller, die für die Markengeräte alternative, kompatible Toner im Angebot haben. Ein gutes Beispiel hierfür ist unsere Prindo Eigenmarke. Unterschiede gibt es vor allem beim Preis. Die Marken Toner sind in der Regel teurer als alternativ-kompatiblen Produkte. Bei der Qualität kommt es darauf an, wie gut diese auf das jeweilige Gerät abgestimmt sind. Billige Tonerklone erfüllen diese Vorgabe hingegen nicht, weshalb Sie solche gar nicht erst kaufen sollten.

Woran Sie hochwertige Kompatible Toner erkennen

Damit Sie nicht auf billige Tonerklone reinfallen, sollten Sie stets auf einige wichtige Qualitätsmerkmale beim Kauf von Kompatibel Toner achten. Hierzu zählt vor allem die Norm DIN 33870, die seit 2001 für Klarheit sorgt. Der konkrete Name der Vorschrift lautet „Anforderungen und Prüfungen für die Aufbereitung von gebrauchten Tonermodulen schwarz für elektrofotografische Drucker, Kopierer und Fernkopierer“. In der Norm werden zum Beispiel einheitliche Standards für die Bereiche Sicherheit und Druckqualität festgelegt. Auch die Gesundheitsprävention beim Nutzer spielt bei der DIN 33870 eine sehr wichtige Rolle. Tonerklone entsprechen hingegen nicht diesen Vorgaben. Sie schädigen nicht nur Ihren Drucker, sondern können sich auch negativ auf Ihre Gesundheit auswirken.

Bei Prindo finden Sie Toner für viele verschiedene Drucker

Als Experte für hochwertigen Druckerbedarf präsentieren wir Ihnen hier im Shop eine besonders große und vielfältige Toner Auswahl an. Bei uns gibt es keine Tonerklone, sondern ausschließlich hochwertige Tonerprodukte, die sämtliche Qualitätsstandards erfüllen. So können Sie bei uns die passenden Original Toner von Ihrem Gerätehersteller schnell und einfach bestellen. Zu bekanntesten Unternehmen gehören hierbei sicherlich HP, Brother, Samsung, Canon oder Kyocera. Nutzen Sie unsere praktische Suchfunktion, um die passenden Tonerkartuschen für Ihren Drucker in kürzester Zeit zu finden. Darüber hinaus haben wir auch alternative Kompatibel Tonerkartuschen parat. Auch hier gilt, dass dieses Angebot keine Tonerklone enthält.

Mit unserer Toner Eigenmarke können Sie sehr viel Geld sparen

Die Eigenmarke von Prindo sorgt dafür, dass Sie hochwertigen Toner zu einem besonders günstigen Preis erhalten. Unsere kompatiblen Toner weisen nämlich stets Original Qualität auf, sind keine Tonerklone und für viele verschiedene Drucker verfügbar. Außerdem handelt es bei dem Toner generell um ein waschechtes Recyclingprodukt, was auch aus Sicht der Umwelt sehr positiv ist. Sämtliche Kompatible Toner werden von unseren Partnern in Europa hergestellt. Dementsprechend ist der Qualitätsstandard sehr hoch. Zum Einsatz kommen dabei ausschließlich Original Tonerkartuschen bekannter Hersteller. Bevor neuer Toner eingefüllt wird, erhalten die Tonerkartuschen eine Generalüberholung.

Sie werden nämlich zunächst komplett zerlegt. Danach erfolgt eine intensive Reinigung mit Druckluft. Dies hat den Vorteil, dass alle noch vorhandenen Tonerrückstände entfernt werden. Nun folgt die genaue Inspektion der Tonerkartuschen. Sämtliche Verschleißteile werden ersetzt. Hierzu zählt unter anderem die Transferwalze. Erst wenn dieser intensive Wartungsprozess abgeschlossen ist, erhalten die Tonerkartuschen neues Pulver. Prindo achtet sehr darauf, dass die Tonermischungen exakt kompatibel mit denjenigen sind, die sich auch in den originalen Tonerkassetten befinden. Unsere hohen Qualitätsstandards sorgen dafür, dass Sie jederzeit einwandfrei drucken können. Aus diesem Grund ärgern wir uns auch so über die Tonerklone, die seit Jahren den Markt fluten. Diese versprechen nämlich durch ihre Optik, ein hochwertiges Druckergebnis. In Wirklichkeit sorgen die Tonerklone schon nach kürzester Zeit für sehr viel Ärger. Wenn Sie daher Geld sparen möchten, entscheiden Sie sich bitte für alternative Kompatible Tonerkartuschen aus unserem Shop.

Nutzen Sie auch den Prindo Ink. Service für Ihren Toner Nachschub

Wollten Sie auch schon einmal drucken und haben erst in diesem Moment bemerkt, dass der Toner leer ist? Solche Situationen sind stets sehr ärgerlich und können mit unserem Prindo Ink. Service vermieden werden. Prindo hat nämlich ein intelligentes und cloudbasiertes Druckermanagement entwickelt, welches via Internet mit Ihrem Drucker verbunden ist. Sobald sich die Toner Füllstände einem kritischen Wert nähern, wird der Ink. Service aktiv. Er löst automatisch eine Bestellung aus, sodass Sie ohne weiteres Zutun den frischen Toner geliefert bekommen. Sie selbst erhalten vor dem Versenden eine Benachrichtigung und können die Bestellung, wenn Sie es wünschen, wieder rückgängig machen. Der Prindo Ink. Service verfügt zudem über einen internen Bereich, in dem Sie selbst die jeweiligen Werte festlegen können, bei denen das Druckmanagement aktiv werden soll. Für Fragen hierzu steht Ihnen selbstverständlich unser Kundenservice zur Verfügung.

Tonerkartuschen und weiteres Druckerzubehör jederzeit bei Prindo bestellen

Unser Shop hat 24 Stunden am Tag für Sie geöffnet. Insgesamt liegen über 10.000 verschiedene Artikel für Sie versandbereit parat. Die Lieferung erfolgt am nächsten Werktag. Bei uns finden Sie Original Tonerkartuschen und preisgünstige, alternative, kompatible Produkte gleichermaßen. Wir setzen auf Qualität und nicht auf billige Tonerklone. Darüber hinaus können Sie im Shop auch Papier und weiteres praktisches Druckerzubehör bestellen. Für Fragen zu den Themen Tonerkartuschen, alternative Kompatibel Toner oder das praktische Druckermanagement Prindo Ink. Service steht Ihnen unser kompetenter telefonischer Support zur Verfügung. Dieser ist übrigens auch samstags für Sie da.