HP ePrint Drucker

Wenn Sie nicht nur direkt vor Ihrem Drucker etwas ausdrucken möchten, sondern auch von überall sonst, dann benötigen Sie die praktische ePrint-Drucker-Funktion. Dieses Cloud-basierte System von HP macht es möglich, von jedem beliebigen Ort aus zu drucken, sofern eine aktive Internetverbindung besteht. Das Dokument oder auch ein Foto können ganz einfach per E-Mail an den Drucker gesendet werden, der wiederum sofort und ohne Ihr weiteres Zutun einen Ausdruck vornimmt.

HP-Color-LaserJet-Pro-MFP-M277n-Multifunktionsgeraet

Voraussetzungen und Einrichten der Funktion HP ePrint

Ob Ihr Drucker für ePrint geeignet ist, lässt sich sehr einfach feststellen. In der Regel befindet sich auf dem Gerät ein entsprechendes Logo von HP ePrint, durch das Sie erkennen können, ob das Gerät kompatibel ist. Sollte der Drucker generell mit einem USB-Kabel angeschlossen werden müssen, so ist dies nicht für ePrint ausgelegt. Zum Einrichten von ePrint durchlaufen Sie – je nach Druckermodell von HP – folgende Schritte:

1.  Drücken Sie die entsprechende HP-ePrint-Taste oder rufen Sie das Menü „Webdienste“ auf.
     Dieses finden Sie im Bereich „Einrichten von Webdiensten“, „Wireless-Einstellungen“ oder unter
     „Netzwerkeinrichtung“.

2.  Stellen Sie anschließend sicher, dass der Computer mit einem Wireless-Netz verbunden ist, alternativ
     mit einem Ethernet (kabelgebundenes Netzwerk).

3.  Außerdem muss eine aktive Internetverbindung für die ePrint-Funktion von HP sichergestellt sein.

4.  Im nächsten Schritt werden die Webdienste aktiviert, damit internetbezogene Druckdienste
     über HP ePrint mit dem Drucker kommunizieren können. Diese Webdienste müssen zwangsweise
     aktiviert sein, um die Funktion HP ePrint verwenden zu können.

5.  Um einen Druck ausführen zu können, benötigen Sie die entsprechende E-Mail-Adresse des
     Druckers. Nach der Verbindung druckt das Gerät in der Regel eine Seite aus, auf der ein Code zur
     Berechtigung eines Drucks oder eine E-Mail-Adresses Druckers notiert ist. Warten Sie etwa bis zu
     zehn Minuten, nachdem Sie die Webdienste aktiviert haben – in dieser Zeit sollte der Druck
     automatisch beginnen. Wenn das nicht der Fall ist, deaktivieren Sie die Webdienste und aktivieren
     Sie die Dienste erneut.

Kleiner Tipp: Je nach Druckermodell gibt ein blaues Symbol an der Vorderseite Ihres Druckers, welches für eine aktive Wireless-Verbindung steht. Achten Sie darauf, dass das Lämpchen nicht blinkt, denn nur dann besteht eine aktive Verbindung mit dem Internet und Sie können auf die ePrint-Funktionen zugreifen.

HP-Officejet-6820-All-in-One

Der Druck über HP ePrint

Sobald die ePrint-Funktion von HP eingerichtet ist, können Sie mit diesem Dienst Druckaufträge erteilen. Sie senden hierfür sowohl Fotos als auch klassische Dokumente per E-Mail an den Drucker, der sich anschließend um den Ausdruck kümmert. Ganz gleich, von welchem Gerät aus Sie die E-Mail schreiben – ob per Computer, Laptop, Tablet oder Smartphone – der Druck wird gestartet, sofern das E-Mail-Konto sowie für den Drucker eine aktive Internetverbindung bestehen.

Es gibt einige Anforderungen, auf die zu achten ist, wenn Sie mittels HP ePrint einen Druck vornehmen wollen. Nachfolgend bieten wir Ihnen eine Übersicht:

  • Pro E-Mail-Druckauftrag mit einem HP ePrint Drucker sind maximal 10 Ausdrucke gleichzeitig möglich.

  • Die maximale Größe der E-Mail darf außerdem höchstens 10 MB betragen.

  • Unterstützt werden klassische Dateiformate, wie Text, PDF, HTML, Microsoft Word, Microsoft PowerPoint und Microsoft Excel. Dateien mit OpenOffice werden dagegen nicht unterstützt.

  • In Sachen Foto-Dateinamen werden TIFF, PNG, JPG, GIF und BMP unterstützt. Achten Sie darauf, dass die horizontale und vertikale Auflösung bei Fotos mindestens 100 Pixel beträgt.

  • Der Druckauftrag kann nur korrekt durchgeführt werden, wenn die E-Mail-Adresse des Druckers alleine im „An“-Feld steht und keine weiteren E-Mail-Adressen eingegeben werden. Sollten Sie das Dokument oder Foto auch an sich selbst oder an eine andere E-Mail-Adresse senden wollen, dann hinterlegen Sie diese zweite oder dritte E-Mail-Adresse im CC-Feld.

  • Es ist wichtig, dass Sie beim Einsatz eines HP ePrint Druckers einen Betreff eintragen, wenn Sie die E-Mail versenden. Es könnte sonst sein, dass der Druck nicht ausgeführt wird. Welchen Betreff Sie wählen, ist allerdings nicht relevant, da die Betreffzeilen nicht mit ausgedruckt werden.

  • Die Dokumente dürfen nicht signiert, verschlüsselt oder mit einem Kennwort geschützt sein.

  • Ein beidseitiger Druck (Duplexdruck) ist mittels ePrint von HP leider nicht möglich.

Gut zu wissen: Bei einem Zeitstempel handelt es sich um eine Information, wann ein Druck ausgeführt bzw. erstellt wurde. Beim HP ePrint ist dies anders, denn die Zeitstempel des Servers geben beim HP ePrint keine genaue Information darüber an, wann der Druck ausgeführt oder erstellt wurde.

HP-LaserJet-Pro-M12w

Funktionen: Der HP ePrint Drucker im Einsatz

Ganz gleich, ob Sie einen Tintenstrahldrucker oder einen Laserdrucker Ihr Eigen nennen – sofern dieses Gerät ein HP ePrint Drucker ist, lässt sich auch von überall aus ein mobiler Druck in Auftrag geben. Dabei sind alle diese Drucker in der Lage, folgende Funktionen zu bieten:

  • sie unterstützen HP ePrint
  • sie können drahtlos drucken
  • sie können sowohl scannen, kopieren als auch drucken
  • sie unterstützen allesamt die spezielle HP-App
  • es lassen sich auch direkt am Drucker Dinge ausdrucken

Möchten Sie beispielsweise von unterwegs, der Universität oder vom Büro aus einen Druck in Ihrem Privathaushalt in Auftrag geben, damit dieser bei Ihrer Ankunft direkt fertig ist? Oder möchten Sie von zu Hause aus noch schnell einen Druck aktivieren, der morgen früh in Ihrem Drucker im Büro liegt und dann direkt bearbeitet werden kann? Genau für diese und viele weitere Situationen sind die HP ePrint Drucker konzipiert.

Sie können im Übrigen nicht nur Dokumente und Fotos drucken, wenn Sie unterwegs sind und ePrint ausprobieren wollen. Auch ganze Webseiten lassen sich mit dieser Funktion ausdrucken. Sie können hierfür mobil die entsprechende Webseite aufrufen, als Dokument speichern und danach wie gewohnt per E-Mail an Ihren webfähigen Drucker senden.

Druckkapazitäten

Je nachdem, welchen Drucker Sie von HP Ihr Eigen nennen, sind die Gerätschaften teilweise anders aufgebaut. Jedes Gerät verfügt über ganz eigene Kapazitäten und Eigenschaften. Nachfolgend möchten wir Ihnen die Druckkapazitäten von vier bekannten Druckern näher erläutern. 

Drucker Druckgeschwindigkeit   Drucker-Art
 HP Officejet 6820 All-in-One 21 Seiten pro Minute Der HP Officejet 6820 All-in-One gehört zu denTintenstrahldruckern mit einem Eigengewicht von 8 kg.
 HP Officejet Pro 6230 ePrinter 19 Seiten pro Minute Der HP Officejet Pro 6230 ePrinter gehört zu den Tintenstrahldruckern mit einem Eigengewicht von 5,1 kg.
 HP Color LaserJet Pro MFP M277n 18 Seiten pro Minute Der HP Color LaserJet Pro MFP M277n gehört zu den Laserdruckern mit einem Eigengewicht von 15,29 kg.
HP LaserJet Pro M12w  18 Seiten pro Minute Der HP LaserJet Pro M12w gehört zu den Laserdruckern mit eiem Eigengewicht von 5,2 kg.

 

Was tue ich, wenn mein Drucker per ePrint nicht ausgedruckt wird?

Falls es einmal zu Problemen kommen sollte oder der HP ePrint Drucker generell keine mobilen Ausdrucke vornimmt,
kann dies verschiedene Ursachen haben. Nachfolgend haben wir einige Tipps für Sie zusammengestellt, um
das Problem möglichst zu beheben:

  • Stellen Sie zu Beginn stets sicher, dass Sie die E-Mail-Adresse des Druckers korrekt eingegeben haben und sich diese als
    alleinige Mail-Adresse im Feld „An“ befindet.

  • Die Betreffzeile Ihrer E-Mail darf nicht leer sein, da es sonst sein kann, dass der Druckauftrag storniert und nicht ausgeführt wird.

  • Achten Sie auch darauf, dass die gesendete E-Mail Dateianhänge enthält, die über ein unterstütztes Format verfügen.
    Diese Formate haben wir Ihnen weiter oben aufgelistet.

  • Der HP ePrint Drucker muss eingeschaltet sein und mit dem Internet verbunden sein – wahlweise über
    ein WLAN-Netzwerk oder per Kabel.

Sollten alle diese Schritte das vorhandene Problem nicht lösen, gibt es weitere Möglichkeiten, den Fehler ausfindig zu machen.

  • Überprüfen Sie, ob die Webdienste beim HP ePrint Drucker aktiviert sind. Nur dann kann der ePrint-Dienst
    von HP auch verwendet werden.

  • Die Drucker-Firmware sollte stets auf dem aktuellsten Stand sein, da ePrint von HP sonst unter Umständen nicht
    oder nicht korrekt funktionieren kann. Die Aktualisierung des Druckers ist kinderleicht. Rufen Sie hierfür einfach
    den Support von HP auf, gebendas genaue Druckermodell in die Suche ein und erhalten anschließend das
    Dokument, um die Firmware Ihres Druckers zu aktualisieren.

  • Achten Sie darauf, ob auf dem Bedienfeld des Druckers möglicherweise bestimmte Fehlermeldungen ausgegeben werden.
    Auch blinkende LEDs weisen auf einen Fehler hin. Falls Sie diesen Fehler nicht selbstständig lösen können, lässt sich der
    HP Kundensupport ebenfalls schnell und einfach kontaktieren, nachdem Sie auch hier Ihr Drucker-Modell ausgewählt haben.

HP ePrint Drucker-Zubehör

Nur mit einem Drucker alleine können Sie noch keinen Druck vollbringen. Stattdessen ist auch das passende Zubehör nötig,
welches für den entsprechenden HP ePrint Drucker eingekauft werden muss.

  • Papier: Jeder Drucker benötigt Druckerpapier. Es gibt unzählige Papiersorten, die für die verschiedenen Ansprüche
    (z.B. beruflich, privat, Fotos etc.) gedacht ist. Achten Sie darauf, dass Sie für einen Laserdrucker Papier einsetzen,
    welches auch für einen Laserdrucker geeignet ist – und umgekehrt Tintenstrahldrucker-Papier für diese Geräte.
    Normales Kopierpapier oder recycelbares Papier ist für private Ausdrucke am verbreitetsten.

  • Tinte: Wie der Name schon sagt, handelt es sich bei der Tinte um ein Zubehör-Teil für Tintenstrahldrucker.
    Nur mit der Tinte ist auch ein Ausdruck mit einem HP ePrint Drucker (bzw. einem Tintenstrahldrucker im Allgemeinen) möglich.

  • Toner: Ein Toner kommt bei einem Laserdrucker zum Einsatz und muss mit dem jeweiligen Gerät kompatibel sein.
    Je nachdem, für welches Toner-Modell Sie sich entscheiden, ist die Druckkapazität anders. Teilweise werden
    pro Toner um die 15.000 oder um die 20.000 Ausdrucke ermöglicht. Auch die Qualität kann sich unterscheiden.

Besonderheiten

Nur mit einem HP ePrint Drucker sind Sie in der Lage, die HP-Funktion ePrint in Anspruch zu nehmen. Das bedeutet auch,
dass der jeweilige Drucker webfähig sein muss. Nur so ist es möglich, eine E-Mail zu schreiben, die das entsprechende Dokument
oder Foto für den Druck enthält. Dabei ist es nicht nur möglich, über einen Computer oder Laptop einen Druckauftrag zu starten,
sondern auch über ein Smartphone oder Tablet. Auch hier wird mittels E-Mail-App ganz einfach eine E-Mail an den Drucker versendet,
der mit einer aktiven Internetverbindung ausgestattet sein muss.

Die HP ePrint Drucker verfügen in der Regel allesamt über WiFi, was bedeutet, dass der Drucker kabellos in das angebotene WLAN-Netzwerk
eingebunden werden kann. Auf diese Weise steht das Gerät wahlweise in den eigenen vier Wänden oder im Büro und kann von dort aus die
per Mail gesendeten Aufträge entgegennehmen und drucken.

Wissenswert: Die Firma HP bietet unter anderem auch ein HP Connected Konto an. Es ist allerdings keine Pflicht, den Drucker zu diesem
Dienst hinzuzufügen, wenn Sie auf den HP ePrint Dienst zugreifen wollen. Es ist zwar nützlich, die zusätzlichen Hilfsprogramme zu
verwenden (z.B., um den Status der Druckaufträge zu überprüfen, Benutzer zu verwalten oder die E-Mail-Adresse des Druckers anzupassen), aber Pflicht ist es nicht.

Vor- und Nachteile

Natürlich bietet auch ein HP ePrint Drucker bzw. die Technologie im Allgemeinen nicht nur Vorteile, wie die nachfolgende Tabelle zeigt.
Dennoch überwiegen die positiven Merkmale ganz eindeutig.

Vorteile Nachteile
  •  viele angebotene Drucker von HP mit ePrint
  •  modernes Verfahren
  •  von überall Drucke in Auftrag geben
  •  über Computer, Laptop, Smartphone und Tablet gleichermaßen möglich
  •  Drucker lässt sich per WLAN verbinden
  •  Fotos und Dokumente können ausgedruckt werden
  •  auch sehr preiswerte Drucker-Angebote möglich mit der angebotenen App wird
  •  aus dem Smartphone/Tablet ein Scanner,
     sodas auch eingescannte Inhalte per ePrint sofort ausgedruckt werden
     können von unterwegs aus
  • nur HP ePrint Drucker können „mobil“ drucken
  • aktive Internetverbindung
    (wahlweise einfach per WLAN) nötig


Wichtig: Ob es als Vorteil oder Nachteil einzustufen, ist nicht ganz klar. Fakt ist, dass jeder Anwender die Möglichkeit hat,
einen Druck über Ihren Drucker vorzunehmen, wenn er oder sie die entsprechende E-Mail-Adresse kennt. Sie sollten mit
diesen Daten daher sorgfältig umgehen und nicht einfach herausgeben. Auf diese Weise lassen sich unerwünschte
Druckaufträge und damit verbundene Kosten vermeiden.

HP-LaserJet-Pro-M12w

Kundensegment

Sowohl Geschäftskunden als auch Privatpersonen profitieren gleichermaßen von einem
HP ePrint Drucker, der mobil und von unterwegs aus Druckaufträge starten kann. Sie haben
die Wahl, beruflich oder privat eine E-Mail an Ihren Drucker zu senden und den Druck auf diese
Weise zu starten. Alternativ bieten HP und weitere Hersteller allerdings auch eine hauseigene App an.

Diese ist für Smartphones und Tablets konzipiert und lässt sich kostenfrei herunterladen.
Innerhalb der App lassen sich die Datei oder Fotos ganz einfach auswählen und über den
Drucker im Büro oder in den eigenen vier Wänden unkompliziert ausdrucken. Sie steuern
damit den Drucker mit Ihrer App und machen dank der „Dokumente erfassen“-Funktion in
der App Ihr Smartphone oder Tablet auch noch zu einem Scanner.

Unser Tipp: Wenn Sie unterwegs eine Rechnung oder ein anderes Dokument erhalten, welches Sie
gerne digitalisieren möchten, lässt sich dieses Dokument per HP-App ganz einfach scannen. Auf
Wunsch wird das Dokument (ob vorher gescannt oder nicht) auch ausgedruckt und liegt nach Ihrer
Rückkehr im Drucker bereit.Rein beruflich eignet sich das mobile Drucken vor allem dann, wenn
Sie viele Ausdrucke zu erwarten haben. Ein einzelner Druck ist schnell erledigt, wenn ein
Standard-Drucker um die 15 bis 20 Ausdrucke pro Minute erledigen kann.

Doch was ist, wenn Sie eine sehr große Menge an Dokumenten drucken müssen. In diesem Fall eignet sich ebenfalls die App oder die Drucker-Steuerung per E-Mail. Sie können von unterwegs aus den Druckauftrag starten (oder mehrere Druckaufträge, wenn die Mail groß ist) und in Ruhe weitere Erledigungen machen oder den Druck nach dem Feierabend (oder auf dem Arbeitsweg ins Büro) starten. Ihre Ausdrucke liegen anschließend sofort bereit und es kommt zu keiner zeitlichen Verzögerung mehr.

Wenn Sie einen HP ePrint Drucker einsetzen und via ePrint Ausdrucke vornehmen, dann agiert das Gerät mit den Standard-HP-Druckeinstellungen. Diese Standard-Einstellungen können beim ePrint-Verfahren nicht manuell geändert werden. Mit den nachfolgenden Einstellungen müssen Sie daher zwangsweise leben, wenn Sie die Funktion des mobilen Druckauftrages nutzen möchten.

Bereich Einstellung
 Druckqualität  Normal
 Druckfarbe  volle Farbe
 Papierformat  A4 oder US-Letter für E-Mails
 4 x 6 Zoll oder 101,6 x 152,4 mm für Bilder
 Exemplare  1
 Ausrichtung des Papiers  wie beim Original-Dokument
 Duplex-Druck  ein beidseitiger Druck wird nicht unterstützt