Laminiergeräte bieten zahlreiche Vorteile im Alltag oder Homeoffice. Durch das Heißlaminieren schützen Sie wichtige Schriftstücke vor Feuchtigkeit, Schmutz und Verschleiß. Mit großformatigen DIN A3-Laminierern verarbeiten Sie Dokumente in verschiedenen Größen. Sie eignen sich zum Beschichten von Postern, Schildern, Bildern und Plakaten. Gängiger sind A4-Varianten, mit denen Sie Fotos, Spielkarten, Urkunden, Ausweise oder Visitenkarten einschweißen. In unserer Shopliste finden Sie wertige Modelle von Leitz und Fellowers. Sie überzeugen durch schnelle Aufwärmzeit, kompaktes Design und flexible Anwendung.

Was ist der Unterschied zwischen Heiß- und Kaltlaminiergeräten?

Produkte zum Heißlaminieren eignen sich zum dauerhaften Laminieren. Sie arbeiten mit Temperaturen von 70 bis 120 °C und verarbeiten verschiedene Folienstärken. Kaltlaminierer oder Geräte mit variabler Temperatureinstellung verwenden Sie zum Einschweißen von hitzeempfindlichen Ausweisen oder Kassenbons auf Thermopapier. Es ist möglich, die Laminierfolie bei Bedarf wieder abzulösen.

Laminiergerät für die Maße A3 oder A4 – was ist besser?

Für den Hausbedarf bestimmte Geräte im A4-Format sind preisgünstig, leicht, platzsparend und handlich. Durch die eingeschränkte Verarbeitungsgröße bieten sie weniger Anwendungsmöglichkeiten als großformatige Varianten.

Diese kommen bevorzugt in Büros und Unternehmen zum Einsatz. Hochwertige Laminiergeräte sind flexibel bei der Auswahl der Papiergröße. Die Modelle mit geringer Aufwärmzeit sind selbst bei einer beträchtlichen Beanspruchung leistungsstark. Das zeigt sich im höheren Preis.

A3-Laminiergerät

Mit den Profigeräten laminieren Sie Dokumente bis zum Format A3. Zur Anwendung kommen sie bei Nutzern, die verschiedene Größen bearbeiten. Die Produkte eignen sich optimal für die Verwendung im Unternehmen. Zusätzlich schweißen Sie Schilder, Plakate und Poster ein.

A4-Laminiergerät

Die kompakten Geräte eignen sich für den Hausgebrauch. Sie verarbeiten Laminierfolien im A4-Format mit einer Größe von 21 × 29,7 cm und schweißen Fotos, Urkunden, Ausweise und Visitenkarten ein. Einige Modelle eignen sich zum Laminieren von Büchern.

Was können Sie alles laminieren?

Mit einem Laminiergerät beschichten Sie:

  • wichtige Papiere
  • Mitgliedsausweise
  • Speisekarten
  • Urkunden
  • Fotos
  • Mitarbeiterausweise
  • Personalausweise
  • Eingangskarten
  • Geschenkkarten
  • Fluchtwegpläne
  • andere bedruckte Papierträger

Durch die Laminierung verhindern Sie das Eindringen von Nässe und Sauerstoff. Dadurch vergilben und verblassen die Dokumente nicht.

Der Einsatzzweck unterscheidet sich nach dem Format der Geräte.

Was muss ich beim Kauf eines Laminiergeräts beachten?

Bei der Auswahl entscheidet vorrangig der Einsatzzweck. Nutzen Sie den Laminierer nur gelegentlich, reicht ein einfaches Modell. Bei häufigem Einsatz oder der Verarbeitung von großen Stapeln empfiehlt sich ein Laminiergerät mit schneller Bearbeitungszeit. Um viele verschiedene Formate zu verarbeiten, nutzen Sie A3-Lamierer. Die Geräte besitzen eine Laminierbreite bis 330 Millimeter. Gut sind Produkte, die Sie zum Kalt- und Heißlaminieren einsetzen.

Weitere Faktoren für die Auswahl des Laminiergerätes:

Kunststofffolien

Zur Auswahl stehen Laminierfolien mit glänzendem oder mattem Finish sowie Varianten zur einseitigen Laminierung. Die meisten Hersteller bieten beim Kauf ein Starterpaket mit Folien an. Es gibt Varianten zum Kalt- oder Heißlaminieren. Unterschiede zeigen sich in der Folienstärke. Für starkes Papier brauchen Sie dickere Folien als für Normalpapier. Hochwertige Geräte erkennen automatisch, welche Folienart und -dicke sie für den jeweiligen Arbeitsvorgang benötigen. Gängige Modelle arbeiten mit einer Foliendicke bis zu 250 Mikrometern. Dadurch verhindern sie gleichzeitig einen Folienstau.

Aufwärmzeit

Die Aufwärmdauer des Laminiergerätes ist ausschlaggebend für den schnellen Einsatz. Im Schnitt benötigen die Produkte drei bis fünf Minuten, um die Betriebstemperatur zu erreichen. Bei hochwertigen Geräten verkürzt sich die Wartezeit auf maximal eine Minute.

Laminierdauer

Wichtig ist diese für den gewerblichen Bereich. Bearbeiten Sie viele Dokumente, achten Sie auf eine hohe Laminiergeschwindigkeit. Bei Geräten für den gelegentlichen Einsatz ist diese Angabe nachrangig.

Funktionen

Eine Rücklauffunktion verhindert einen Folienstau. Sie lösen damit schief eingelegte Laminierfolien. Eine Einlegehilfe erleichtert das gerade Einführen der zu folierenden Dokumente.

Auffangschale

Die meisten Geräte für den gelegentlichen Gebrauch kommen ohne Auffangschale. Wer Stapel verarbeitet, lernt die Sammlung im Behälter zu schätzen.