Dokumentenscanner sind eine hervorragende Anschaffung für Nutzer, die Texte, Grafiken und Bilder in großen Mengen digitalisieren. Die Geräte besitzen einen Einzugsschacht für das automatische Einziehen der Dokumente. Auf diese Weise verarbeiten Sie in kürzester Zeit einen Stapel loser Seiten. In unserer Shopliste finden Sie wertige Produkte von Epson, HP, Brother, Fujitsu und Canon. Sie punkten mit sehr guten Scanqualität, hoher Farbtiefe, brillanter Verarbeitungsgeschwindigkeit und Auflösung.

Was ist ein Dokumentenscanner?

Die Produkte eignen sich zum Digitalisieren von Dokumenten. Der Scanner liest mit einem Sensorsystem Texte, Grafiken und Bilder ein. Er erstellt aus der analogen Vorlage ein digitales Dokument. Die Desktop- oder Einzugsscanner besitzen einen Einzugsschacht, der das Blatt automatisch einzieht. Im Vergleich zum normalen Flachbettscanner verarbeiten die Geräte lose Papierstapel unterschiedlicher Größe mit hoher Geschwindigkeit. Praktisch ist die Möglichkeit, den Text im Anschluss zu bearbeiten. Das Texterkennungsprogramm (OCR) erkennt diese automatisch. Bei Bedarf modifizieren und bearbeiten Sie die Dateien in Ihrem Schreibprogramm. Das ICR-Programm ermöglicht das Erkennen von handschriftlich verfassten Texten.

Im Vergleich zu normalen Flachbettscannern überzeugen die Produkte mit:

  • hoher Betriebsgeschwindigkeit pro Blatt
  • automatischem Dokumenteneinzug (ADF)
  • passendem Texterkennungsprogramm
  • platzsparendem Design
  • schneller Verarbeitung loser Seiten
  • Duplexscan
  • kompakten Maßen
  • breitem Funktionsumfang für das Einlesen von Grafiken und Textdokumenten

Für wen eignet sich ein Dokumentenscanner?

Die Modelle eignen sich für Privatpersonen und Unternehmen gleichermaßen. Mit einem Dokumentenscanner scannen Sie lose Dokumente schnell und unkompliziert ein, um diese zu archivieren. Das kommt vor allem Firmen zugute, die auf ein papierloses Büro hinarbeiten. Möchten Sie gebundene Dokumente, Bücher, Fotos und Zeitschriften digitalisieren, empfehlen wir einen Flachbettscanner.

Welche Arten von Dokumentenscannern gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Dokumentenscannern. Sei es für den privaten Bereich oder im Büro. Hier finden Sie den richtigen Dokumentenscanner für sich.

Klassischer Dokumentenscanner

Die Desktopscanner überzeugen mit einem großen Einzugsschacht für lose Dokumente. Je nach Modell bieten sie eine hohe Scanqualität, eine Farbtiefe von 24 bit und eine Auflösung von 600 bis 1200 dpi. Von Vorteil sind Dokumentenscanner, die bis zu 60 Blatt pro Minute einlesen. Teilweise verfügen Sie über die moderne Duplexscan-Funktion, mit deren Hilfe Sie doppelseitige Vorlagen digitalisieren. Die Dokumentengröße ist variabel. Gängige Scanner verarbeiten Formate bis DIN A4 über den automatischen Dokumenteneinzug. Komfort beweisen Produkte mit Leerseitenerkennung oder automatischer Hintergrundentfernung.

Mini-Dokumentenscanner

Die handlichen Geräte eignen sich für den mobilen Gebrauch im gewerblichen und privaten Bereich. Häufig kommen die Modelle bei Vertretern und Außendienstmitarbeitern zum Einsatz. Die Dokumentenscanner sind dreißig Zentimeter breit, rund fünf Zentimeter hoch und maximal zehn Zentimeter tief. Im Hinblick auf die Scanqualität unterliegen die Produkte den klassischen Scannern. Sie eignen sich für das Digitalisieren einfacher Schriftstücke. Der wesentliche Vorteil liegt in der kompakten Bauweise.

Kombi-Scanner

Diese Modelle kombinieren einen Flachbettscanner und einen Dokumentenscanner. Dadurch bietet sich Ihnen eine größere Vielfalt an Anwendungsmöglichkeiten. Nachteilig ist die sperrigere Bauweise.

Dokumentenscanner vs. Multifunktionsdrucker – was ist besser?

Multifunktionsdrucker gehören im privaten Bereich zu den häufig gekauften Peripheriegeräten. Sie vereinen Drucker, Scanner, Kopierer und Fax in einem kompakten Gerät. Die Produkte eignen sich für die gelegentliche Nutzung. Zur Anwendung kommt ein Flachbettscanner. Mit diesem lesen Sie gebundene Dokumente, Einzelseiten, Zeitschriften, Bücher und Fotos ein.

Für den professionellen Gebrauch eignen sich einzelne Dokumentenscanner. Sie überzeugen durch eine bessere Auflösung, eine höhere Farbtiefe, eine optimale Scanqualität und eine schnellere Verarbeitung. Sie kommen vor allem für das zügige Einlesen von Grafiken, Bildern und Textdokumenten in großen Mengen infrage.

Worauf sollte ich beim Scannen von Dokumenten achten?

Achten Sie auf eine ideale Positionierung der Vorlage. Beim Flachbettscanner legen Sie diese an die mit Markierungen gekennzeichnete Anlegefläche an. Optional führen Sie das Schriftstück in den Einzugsschacht des Dokumentenscanners ein. Vorteile bringen Geräte mit Schräglagenkorrektur. Diese erkennt schiefe Scans und begradigt sie automatisch. Um ein gutes Resultat zu erzielen, reinigen Sie die Fläche regelmäßig mit einem speziellen Produkt für Scanner. Ein optimal auf den Scanner zugeschnittenes Programm bietet optimale Ergebnisse.